LSV-Boule

 

Davor ist besser als dahinter


 

Aktuell   (... kurz und bündig, mit evtl. Links)

 

 

LM Tete / Tireur bei uns im Kurpark - Resümee:

Als Gastgeber haben wir einen guten bis sehr guten Eindruck hinterlassen.
Aktive Spieler waren Arnd Richarz (4 Siege - Platz 9)
und Klaus Peter Weißenburg (2 Siege - Platz 99)

Weitere Berichte, Info's und Bilder bei PTank  
 

und beim NPV

  


 

NEUE Turniereinladungen: siehe *Termine & Turniere*

 


 

3. Ligaspieltag in Wiedensahl (nur NL): einen wichtigen Punkt mitgenommen.

1. Mannschaft NL: 2 Begnungen - 1 Sieg  gegen SGF Bremen 2 (4:1), eine Niederlage gegen SGF Bremen 1 (1:4)

Spielpläne, Ergebnisse und Tabellen siehe  *Termine & Turniere*

 

 

2. Ligaspieltag in Göttingen und Füchtenfeld: Schatten und (etwas) Licht.

1. Mannschaft NL: 3 Begnungen - 0 Siege - zwei sehr knappe Niederlagen gegen Krähenwinkel 2 und Göttingen 1

2. Mannschaft BOL 1: 2 Begnungen - 1 Sieg, 1 Niederlage - gesichertes Mittelfeld erreicht

Spielpläne, Ergebnisse und Tabellen siehe  *Termine & Turniere*

 

Ligastart 2017 geglückt.

1. Mannschaft NL: 3 Begnungen - 3 Siege - sehr gute Mannschaftsleistung
(sagt auch unser "Trainer" Mathias)

2. Mannschaft BOL 1: 2 Begnungen - 1 Sieg, 1 Niederlage - ich denke, da ist noch Luft nach oben.

Spielpläne, Ergebnisse und Tabellen siehe  *Termine & Turniere*

 

 

Wir begrüßen Holger Domke als neues Mitglied in unserer Boule-Sparte. 
Herzlich willkommen Holger, wir wünschen Dir viel Spaß bei uns.

 

 

Heerlen im März war ein v(t)oller Erfolg.

Eine gute Vorbereitung und eine geschlossene und harmonische Gemeinschaft sorgten für ein entspanntes und interessantes Wochenende in den Niederlanden.

Lecker gegessen und getrunken, Boule gespielt und kommuniziert am Samstag.

Mit drei Mannschaften in der riesigen Boulehalle in Heerlen am Sonntag fünf Runden Doub/Tripl gespielt. 

Ergebnis bei Teilnahme von 17 Mannschaften aus Belgien, Deutschland und natürlich aus dem Gastgeberland:(nur am Rande - wichtig war der Spassfaktor und das Zusammensein)

1. Mannschaft - 7. Platz , 2. Mannschaft - 8. Platz , 3. Mannschaft - 14. Platz

Das schreit förmlich nach einer Wiederholung im nächsten Jahr

 

 

Hallencup A-Finale

als 7. von 8 Mannschaften abgeschlossen.

Zwei beständig gute Spieler im Team (Mika E. und Mathias K.) reichten nicht für eine bessere Platzierung.

Alle weiteren Ergebnisse siehe: Hallencup

 

 

Hallencup A-Finale erreicht - Luhdener SV fährt am 18.2.2017 nach Hamburg

Dank mentaler und technischer Stärke konnten alle drei Begegnungen am Samstag den 28.1.2017
in Schüttorf ( Gruppe S 31 ) gewonnen werden.
Das Schlüsselspiel war die fünfte Partie in der ersten Begegnung gegen Grafschafter PBS 1.
Beim Stand von 2:2 Spielpunkten und 5:12 in der noch laufenden Partie (DoubMixte) wurde um 13.30 Uhr Zeitspiel erklärt.
In der bereits begonnenen Aufnahme machten Irene B. und Arnd R. vier Punkte (9:12). Die "letzte" Aufnahme wurde die "vorletzte", denn die Beiden holten nochmal drei Punkte. Arnd hatte sogar den Matchball in der Hand.
in der entscheidenden Aufnahme konnte der sehr faire Gegner unseren 13. Punkt nicht mehr verhindern.
Das war ein echtes Herzschlag - Spiel.

Alle weiteren Ergebnisse siehe: Hallencup

  

 

Geballte Kraft fährt nach Heerlen

Am letzten März-WE 2017 fahren nicht weniger als 15 Spieler (3 Mannschaften) vom LSV-Boule gemeinsam nach Heerlen. 

 

Neue Spieler beim LSV-Boule

Wir begrüßen ganz herzlich Friedrich Edler und Hartmut Nissen als Mitglieder in unserer Sparte. Herzlich Willkommen.

 

Aras Balic verlässt den LSV-Boule in Richtung Hameln  

Wir wünschen ihm viel Glück und Erfolg.

 


 

NPV-Ligen: Endstand 04.09.2016 - siehe auch Termine & Turniere

1. Mannschaft - NiSa-Liga:     7. Platz 

2. Mannschaft- Bezirksliga 1:  2. Platz

 

 

Personalien LSV-Boule: (Stand: 16.11.2016)

Mathias Künnecke wechselt zum BV Ibbenbüren

Günter Meier spielt erstmal keine Liga mehr.

Arnd Richarz will in der kommenden Saison den LSV-Boule unterstützen. Herzlich Willkommen, Arnd

 

 

Hallencup 2016/17:

Die 1. Mannschaft (ohne Günter, mit Mathias und Arnd) qualifizierte sich am 12.11.2016
in Osnabrück für die A Zwischenrunde.

siehe: Hallencup

 


 

Historie

 

Sa. 9. Juli 2016 in Bissendorf

Landesmeisterschaft Doublette Mixte

TOPP - Mathias Künnecke und Jennifer Schüler (BV Ibbenbüren)
werden Vize-Landesmeister 2016. -
TOPP
 

 
War es im letzten Jahr der 3. Platz, schafften die beiden in diesem Jahr sogar den zweiten Platz bei der LM Mixte. Ein ganz hervorragendes Ergebnis. 
Erst im Finale gegen Jan Garner (VFPS Osterholz-Scharmbeck) und Anne Hübchen (TSV Krähenwinkel-Kaltenweide) wurden sie geschlagen.
 

 

Auch die anderen Teilnehmer vom Luhdener SV erzielten gute Ergebnisse:

Klaus Weißenburg mit Ursula Weiß (DG Kleinenbremen) 4:1 Siege (Nachrücker für die DM)

Aras Balic mit Anette Puttler (BF Bad Nenndorf) 4:1 Siege

Irene Brenneke mit Gunther Dieterich (TSV KK) 3:2 Siege

Insgesamt also eine sehr positive Bilanz.

Weitere Berichte, Bilder und Ergebnisse findet Ihr unter:

www.ptank.de

www.petanque-npv.de

 

Die Live-Berichterstattung zur DM Doublette-Mixte am 23. / 24. Juli in Tromm findet Ihr unter:  

www.petanque-meisterschaften.de

 

Otto Brenneke  13.07.16


 

So. 26. Juni 2016 in Krähenwinkel und Schüttorf

3. NPV-Ligaspieltag

1. Mannschaft: Klassenerhalt in der Niedersachsenliga fast perfekt.

2. Mannschaft (BL 1): Trotz "2 Kugeln mehr" 2:3 verloren.

 

Urlaubsbedingt (Holger K. und Max S.) mit nur 7 Spielern nach Krähenwinkel angereist, sollte es für die "Erste" trotzdem ein sehr erfolgreicher Spieltag werden.
Beide Begegnungen konnten jeweils mit 3:2 gewonnen werden.
Hochmotiviert und konzentriert wurden gegen PC Oldenburg 1 sowie B-Team Rettmer zwei sehr wichtige Punkte für den Verbleib in der Niedersachsenliga erzielt.

 

Unsere "Zweite" konnte mit nur 6 Spielern nach Schüttorf fahren, aber auch nur weil Stefan (Eumel) Olms für diese eine Begegnung reaktiviert wurde. Der Rest der Mannschaft war bereits im Urlaub.
Die einzige Begegnung gegen den derzeitigen Tabellenführer Klack 95 Osnabrück 4 ging sehr knapp mit 2:3 verloren, und das mit einem positiven Kugelverhältnis von 51:49.

Der geplante Aufstieg ist jetzt nur noch mit Hilfe der anderen Mannschaften möglich.

 

Alle Ergebnisse und Tabellen unter "Termine & Turniere".

 

Otto Brenneke  29.06.16

 


 

 

Sa. und So. 18. / 19. Juni 2016 in Saarlouis

40. Deutsche Meisterschaft Triplette

a.) Erfahrungen und Eindrücke, die man nie vergisst. 

Zwei unserer aktiven Spieler (Aras und Klaus W. mit Manuel Coelho vom BC Minden) starteten im Poule gegen stark aufspielende Baden-Würtemberger und verloren 1:13, das zweite Spiel wurde dann leider, wenn auch knapp mit 12:13 gegen Berlin 02 verloren.
So ging es im B-Turnier weiter. Im 32stel-Finale konnten sie sich mit 13:7 gegen Hessen 09 durchsetzen, trafen dann im 16tel-Finale auf NiSa 11, eine starke und junge Triplette aus Jever.
Leider ging dieses Spiel wieder knapp mit 12:13 verloren. 
Was bleibt sind reichliche Erfahrungen (Klaus und Manuel waren erstmals aktiv auf einer DM), sowie Eindrücke, die man so schnell nicht vergisst.

 
b.) Unsere "Dunkle Seite der Macht" hat zugeschlagen. 

Da ist jemand, der bereits letztes Jahr mit den gleichen Partnern
(Sascha von Pleß und Dominique Tsuroupa) diese Meisterschaft gewonnen hat.

Der sich im vergangenen Jahr vorrangig um seine berufliche Zukunft gekümmert hat.
(Prüfung bestanden!)

Der aus diesem Grunde auch kaum gespielt, geschweige denn, trainiert hat.

Der ein absolutes Naturtalent ist und obwohl er dieses Jahr bei Royale Cologne gemeldet ist,
auch Mitglied in unserem Verein ist.

Dieser Junge fährt nach Saarlouis und holt sich mit Sascha und Dominique einen weiteren Titel.

 

Mika Everding ist erneut Deutscher Meister Triplette. Gratulation

Weitere Berichte und Ergebnisse von der DM unter folgenden Links:

www.ptank.de sowie  

http://deutscher-petanque-verband.de

 

Otto Brenneke  22.06.16


 

Sa., 4. Juni 2016 in Osnabrück 

Landesmeisterschaft Triplette auf "Terrain Libre" 

Freude und Frust bei den Spielern des Luhdener SV.

Insgesamt 7 aktive Boulespieler vom Luhdener SV waren zur Premiere LM auf "Terrain Libre" gemeldet.

Große Freude über das sehr gute Ergebnis von Aras Balic und Klaus Weißenburg, die mit Manuel Coelho vom BC Minden angetreten waren, und erst in der 5. Runde ihren Bezwinger fanden. Es war kein geringerer als das spätere Sieger-Trio: Jan Garner, Till-Vincent Götzke und Pascal Keller. (die 3 Ersten in der aktuellen DPV-Rangliste).

Chapeau für Aras, Klaus und Manuel und ihrem 7. Platz in der Gesamtwertung, der zur Teilnahme an der DM in Saarlouis in vierzehn Tagen berechtigt.

 

Frust über das nicht Nominieren von Max Stuchlik in eine andere Triplette, die vor Ort noch jemanden benötigte. Seine eigene Triplette war wegen Krankheit eines Spielers abgemeldet worden, trotzdem durfte Max nicht in der Triplette mitspielen, weil er noch auf der Meldeliste stand. (Regularien: Zur LM dürfen nur Ersatzspieler eingesetzt werden, die noch nicht gemeldet sind!)

 

Frust aber auch bei der Triplette Holger Krüger, Irene und Otto Brenneke. Es sollte an diesem Tag einfach nicht gelingen, auf dem durchaus anspruchsvollen Gelände mehr als ein Sieg zu erreichen.
Die Ursachenforschung ergab: Training (technisch und mental). 

Wahrscheinlich Freude und Frust gleichermaßen bei Mathias Künnecke, der mit Thomas Hucke (Petangueules) und Jürgen Fröhlich (Krähenwinkel) das Turnier spielte.
Zunächst ein Freilos, dann das Spiel gegen die Triplette Aras, Klaus, Manuel. (s.o.) 
Das Spiel ging mit 9:13 an den späteren Siebtplatzierten. Trotzdem konnten Mathias und seine Partner noch zwei weitere Siege verbuchen. (vorderes Mittelfeld im Gesamtergebnis).
 

Das Gesamtergebnis findet ihr unter www.petanque-npv.de

Sehr schöne Fotos von der tollen Landesmeisterschaft findet ihr bei Klack 95.

 

Otto Brenneke  06.06.16


 

 

So., 29. Mai 2016 in Hohnsdorf /Elbe (NL)  und in Bad Eilsen (BL1)

 

2. Ligaspieltag NPV mit unterschiedlichem Erfolg

 

Während die 1. Mannschaft mit zwei Siegen aus drei Begegnungen von der Elbe zurückkehrte musste die 2. Mannschaft auf eigenem Areal beide Begegnungen knapp an die Gäste aus Schüttorf und Osnabrück abgeben.

 

1. Mannschaft NL

Eine Bouleanlage wie aus einem Lehrbuch, Gastgeber wie man sie sich nicht besser vorstellen kann, ein tolles Ambiente, sehr schmackhafte Verpflegung, gekühlte Getränke ...und, und, und.

Es war einfach Klasse.
Danke an die Boulegemeinschaft Hohnstorf mit ihrem "Chef" Michael Meyer.

Unter diesen Voraussetzungen gelang in der ersten Begegnung ein klares 4:1 gegen Schwalbe Hannover.

Die zweite Begegnung gegen SGF Bremen 2 lief in den Triplettes zunächst verheissungsvoll, doch die gute Mannschaft aus Bremen verstand es beide Spiele für sich zu entscheiden. In den Doubletten konnten sich lediglich Lotti und Günter durchsetzen. Somit ging diese Begegnung verdient mit 1:4 an den Gegner.

Die dritte und letzte Begegnung des Tages gegen SGF Bremen 1 sollte eine handfeste Überraschung bereithalten.

Tripl Mixte klar mit 1:13 verloren. In der anderen Triplette sah es zunächst auch nach einem Bremer Sieg aus. Während des Spiels ließ sich Mathias gegen Günter auswechseln, und siehe da: Triplette 2 geht mit 13:9 an uns. Zwischenstand 1:1. 

Pause - Sammeln - Ansprache von Volkix: Das können wir schaffen! Optimistisch mit einem Lächeln ins Spiel gehen!

Gesagt getan: Wir gewannen zwei der drei Doubletten und hatten den zweiten Tagessieg auf unserem Konto - GANZ WICHTIG -

    Foto von Romi Rohlfs aus Hohnstorf - Danke Romi!

 

2. Mannschaft - BL1

Das hatte man sich anders vorgestellt. Als Tabellenführer sollte auf eigenem Boden doch mindestens ein Sieg möglich sein.

Es kam anders: nach "FÜNF" Stunden (9.30-14.30) war die erste Begegnung gegen Schüttorf 1 beendet und ging knapp mit 2:3 und 54:55 Kugelpunkten an den Gegner.

Dann eine lange Pause (Spielfrei).

Die zweite Begegnung gegen die stark aufspielenden Osnabrücker lief in den Tripletten ausgeglichen 1:1. Bei den Doubletten hatten die Gäste knapp die Nase vorn. Endstand 2:3

Der angestrebte Aufstieg wird hart erkämpft werden müssen. Das Potential ist in der Mannschaft

vorhanden.

 

Otto Brenneke  01.06.16


 

 

Do., 5. Mai 2016 in Rethen (RLT 2:2) und Sa., 7. Mai 2016 in Bad Pyrmont (LM 2:2)

 

Mathias Künnecke in bestechender Frühform !   

  

Mit verschiedenen Partnern (RLT mit Oliver Hahlbohm vom PCNC Nürnberg, LM mit Jennifer Schüler vom BV Ibbenbüren) konnte sich Mathias jeweils in vorderste Ränge spielen.

 

 

Am 05.05. in Rethen erreichten "Rübe" und Olli im stark besetzten Feld (mehrere DPV-Spitzenspieler) im A-Turnier das Halbfinale und somit den 3. Platz.
Ausführlicher Bericht bei "Ulli Brülls"  www.ptank.de  unter dem Titel: "Viel mehr als nur Ersatz"

 

Nur zwei Tage später in Bad Pyrmont wurde er mit "Jenny" ,seiner letztjährigen Mannschafts-Mitspielerin,
NPV Vize-Landesmeister. 

Ausführlicher Bericht auf der Homepage des NPV Landesmeisterschaft Doublette 2016

Gratulation, auch an seine Mitspieler.

 

Ergänzend zu diesem Bericht:
Auch andere Spieler des LSV-Boule waren bei den oben erwähnten Turnieren anwesend, konnten aber dieses Mal nicht "ganz vorne" mitspielen.

Siehe unter: RLT 2:2 Rethen 

        NPV LM 2:2

 

Otto Brenneke  09.05.16 


 

  

24. April 2016 in Rethen und in Erlte

 

Auftakt zur NPV Liga-Saison 2016 

 

Bei kaltem und windigem Sauwetter gute  und sehr gute Ergebnisse.

 

  

 

 

Die erste Mannschaft hat, nach dem Weggang von Mika und Jenny, ein klares Ziel: Klassenerhalt in der NL.
Dazu sollte am 1. Spieltag mindestens ein Sieg erspielt werden. Das gelang, wenn auch erst in der letzten Begegnung gegen Krähenwinkel 2 (3:2). 
Die erste Begegnung ging klar an PC Jever 1 (1:4), die auch ihre weiteren Begegnungen gewonnen haben. 
Die zweite Begegnung gegen Gastgeber und Aufsteiger TSV Rethen 1 verlief sehr spannend, mit dem besseren Ende für den Gegner. (2:3)
Am Ende des ersten Spieltages befindet sich die "Erste" im unteren Tabellendrittel in guter Gesellschaft mit gleichwertigen Mannschaften.

Es bleibt mit Sicherheit spannend bis zum Ende der Liga-Saison.

 

Die zweite Mannschaft hat nach der letzten Saison auch ein klares Ziel vor Augen: Wiederaufstieg in die BOL.
In Erlte wurden dazu die ersten klaren Weichen gestellt. 2 Begegnungen = 2 Siege. TOPP!
Gegen Gastgeber SG Teutonia Erlte 1 ein knappes 3:2, gegen APC Georgsmarienhütte 2 ein klares 4:1.

Den Platz an der Sonne ( 1. ) in der Tabelle der BL1 will man sich nicht mehr nehmen lassen.

 

Fazit: Nach dem ersten Spieltag  sollte ein mannschaftsinternes Resümee, sowie kommende Trainingseinheiten dafür sorgen, dass beide Mannschaften ihr gestecktes Ziel erreichen.

 

Otto Brenneke  27.04.16


 

 

16. Januar 2016 in Schüttorf 

 

Zwischenrunde B  Hallencup 2015 / 2016 

 

Der Luhdener SV wird (nur) Gruppenzweiter und verpasst so knapp das B-Finale.

 

Gleich die erste Begegnung sollte das Schlüsselerlebnis werden. Wir verloren knapp mit 2:3 gegen sehr gut aufspielende Emdener. Zwei Spiele gingen beim Stand von 12:12, bei eigenen Matchbällen, noch an den Gegner.

Da halfen auch kein 3:2 Sieg gegen Schüttorf 09 2, sowie ein klares 5:0 gegen Gestringen.

Der PC Emden gewann auch seine weiteren Begegnungen und steht verdient im B-Finale.

Gratulation.

Als Spieler dabei waren Volker, Irene, Markus(Lotti), Heiko Knechtel, Günter, Holger, Max und Otto.

Hervorzuheben sind hierbei die Mixte-Teams (Tripl.: Irene, Lotti, Günter / Doubl. Irene mit Lotti). Alle Mixte-Spiele (6) wurden gewonnen.

Herausstellen muss man auch den ersten Einsatz unseres neuen Mitspielers Max Stuchlik (14). Er konnte auf Anhieb zu 3 Siegen (1 Tripl./2 Doubl.) beitragen. Eine sehr guter Einstand.

Hervorragende Gastgeber in Schüttorf sorgten mal wieder für einen reibungslosen Ablauf. Vielen Dank.

 

Otto Brenneke  01.02.16


 

Historie

 

7. November 2015 in Hannover-Kaltenweide

 

Vorrunde Hallencup 2015 / 2016 

 

Der Luhdener SV verpasst in Gruppe 7 nur knapp die A - Zwischenrunde.

 

Mit 7 aktiven Spielern vom LSV (Irene Brenneke, Volker Viezens, Günter Meier, Holger Krüger, Klaus Weißenburg, Heiko Brockhage und Otto Brenneke) haben wir zwar die 1. Begegnung gegen die Mannschaft des DRC Hannover mit 5:0 gewonnen, mussten dann aber in den zwei weiteren Begegnungen (1. PC Göttingen und TSV Krähenwinkel-Kaltenweide 2) jeweils eine 2:3 Niederlage hinnehmen.
Ein weiterer Siegpunkt, egal gegen wen, hätte die Qualifikation für die A - Zwischenrunde bedeutet.

So werden wir am 16. Januar 2016 in der B - Zwischenrunde unser Können unter Beweis stellen.
Weitere Info´s und Ergebnisse findet ihr unter www.hallencup.com
   

Otto Brenneke  11.11.15

 


 

 

9. August 2015 in Hannover-Döhren

 

Landesmeisterschaft Tête á Tête / Tireur 2015

 

Mika Everding (LSV) gewinnt den Tireur-Wettbewerb. Im Finale schlägt er Jennifer Schüler (LSV) mit 28 : 21 Punkten.

 

 

Tireure v.l.: Sören Sölter (3. Platz) mit Jenny und Mika

 

Mit  ! 8 ! aktiven Spielern vom LSV die wohl stärkste Beteiligung seit Jahren.
Das Gesamtergebnis aus Sicht des Luhdener SV fiel im Tête-Wettbewerb eher durchwachsen aus.

Mika    - 6. Platz (Viertelfinale gegen T.V. Götzke verloren)
Jenny  - 20. Platz (4 Siege)
Otto    - 51. Platz , Markus - 91. Platz (je 3 Siege)
Heiko B.  - 124. Platz, Volker  - 134. Platz (je 2 Siege)
Wilfried - 135. Platz, Irene - 137. Platz (je 1 Sieg)

 

Mika und Jenny wären für die DM Tête und Tireur qualifiziert, haben aber nicht gemeldet.

Abschlusstabelle: LM Tête á Tête 2015

 

Otto Brenneke  14.08.15

 

 

 

Pressebericht

 

18. und 19. Juli 2015 in Schüttorf

 

Deutsche Meisterschaft Doublette-Mixte 2015:
Jenny und Mathias holen sich, dank einer überragenden Leistung
den 3. Platz im Gesamtklassement.


Eine TOP-Platzierung. Gratulation!

 

 

nach dem Sieg im 32stel-Finale (Sa.)

 

Das Ergebnis gegen BaWü 02 im 8tel-Finale (Bahn 27)
!! Hochachtungsvoll !!

 

Erst im Halbfinale wurden Sie durch den neuen Deutschen Meister BaWü 12 (Simone Klöpfer und Jens-Christian Beck - beide beim BC Stuttgart) mit 4:13 geschlagen.

 

Siegerehrung - (mit Ida)

 

Ausführliche Berichte, Bilder und Ergebnisse findet Ihr unter:

 

ptank.de

 

und

DPV-Deutsche Meisterschaften

 

und

Planetboule.de

 

Otto Brenneke  20.07.15

 

 

4. Juli 2015 in Bissendorf (Wedemark)

 

LM Doublette-Mixte 2015: (Hitze, Hitze ... und 57 Teams  

- von 139 -   ziehen ihre Teilnahme zurück!)

Im Glutofen von Bissendorf holen sich Jenny und Mathias einen hervorragenden 3. Platz.

Fünf Siege in Folge trotz der unmenschlichen Temperaturen sorgten für ein spannendes Halbfinale gegen Esther Zipperling und Oliver Hahlbohm (TSV Rethen), das schließlich knapp mit 11:13 verloren ging. Ein tolles Ergebnis. Gratulation euch beiden.

Ergebnisse und Bilder: www.ptank.de  und  www.petanque-npv.de

Anm.: Der Autor dieser Zeilen musste nach zwei Spielen mit seiner Frau und Partnerin Irene das Feld der Ehre verlassen. Gesundheit ist besonders in unserem "Alter" ein hohes Gut.

Otto Brenneke  08.07.15

 


 

 

21. Juni 2015 in Bad Eilsen

 

3. Ligaspieltag 2015 der Niedersachsen-Liga

1. Mannschaft - als Gastgeber nach 8 von 11 Begegnungen im oberen Mittelfeld platziert.
 
Eine Begegnung gewonnen (5:0 gegen Pet.Hann.2) und eine knapp verloren (2:3 gegen Pet.Hann.1). Das ist das Tagesergebnis vom dritten Spieltag auf den eigenen Bahnen (im Kurpark). 
Platz 4 in der aktuellen Tabelle.
So stellt sich die Frage nach dem Klassenerhalt nicht wirklich. 
Es sollte am letzten Spieltag möglich sein, mit einem weiteren Sieg den Tabellenplatz zu festigen. 

Otto Brenneke  24.06.15



 
20. Juni 2015 in Wiedensahl
 
Jennifer Schüler wird Landesmeister der Junioren im Tete-a-Tetesowie Dritte im Tireur-Wettbewerb.

Unsere "Jenniiiie" hatte nach 7 Runden Tete das beste Ergebnis vorzuweisen.

Hut ab und Bravo, gut gemacht.

Siehe auch www.ptank.de unter "Neue NPV-Jugendmeister"

Siehe auch www.busch-bouler-wiedensahl.de unter "Meisterliche Jenny und Max"

Otto Brenneke  24.06.15



 

14. Juni 2015 in Karlsruhe

Der LSV hat einen neuen deutschen Meister in seinen Reihen!

 

Mika Everding ist Deutscher Meister im Triplette 2015

Zusammen mit Sascha v. Pleß und Dominique Tsuroupa als NiSa 03 gestartet, ließen sie der starken Konkurrenz keine Chance und siegten letztlich verdient im Finale 13:11 gegen BaWü 07 mit Jean-Luc Testas, Christian Bossert und Jonathan Albiger.

Gratulation an die drei Sieger!

 

Für ein zusätzliches Highlight sorgte die Triplette NiSa 04, die sich mit Jennifer Schüler als Ersatz für Jascha Buchner, zusammen mit Sören Sölter und Lea Mitschker unter den besten 32 Mannschaften platzierte und sich somit einen Setzplatz für's nächstes Jahr gesichert hat.

Auch euch einen Herzlichen Glückwunsch!

 

Alle Ergebnisse und Platzierungen unter  
http://www.deutsche-petanque-meisterschaften.de

Otto Brenneke  15.06.15


 


  

 

19. April 2015 in Krähenwinkel und Egestorf

 

1. Ligaspieltag 2015

 

Trotz personeller Verstärkung ("die dunkle Seite der Macht") wird für die 1. Mannschaft das Ziel der Klassenerhalt in der Niedersachsenliga sein.

Auf die erste Begegnung gegen Jever mit einem klarem 4:1, folgten ein 1:4 und ein knappes 2:3 gegen die Hausherren Krähenwinkel 1 und 2.

Leicht erschöpft, aber zuversichtlich für die nächsten Begegnungen in Göttingen am 07.06.15, dann auch mit Jennifer und Günter, verabschiedeten für uns gegen 20 Uhr von den sehr gastfreundschaftlichen Gastgebern aus Hannover.

 

Der Auftakt-Spieltag der 2. Mannschaft in der Bezirksoberliga Staffel 2 verlief nicht so wie erhofft.

Beide Begegnungen gingen verloren. Gegen Egestorf 1 ein kappes 2:3 und gegen Mittendür BN 2 ein klares 0:5. Jetzt heißt es Kräfte bündeln und für den Klassenerhalt spielen.

 

Detaillierte Ergebnisse der einzelnen Begegnungen unserer Mannschaften wie immer unter:

 

Termine & Turniere - Ergebnisse LSV

 

Die Ergebnisse auf der NPV-Ligaseite werden in den nächsten Tagen aktualisiert.

Otto Brenneke  20.04.15

 


 

7. und 8. März 2015 in Heerlen (NL)

 

Boule-Quinett des LSV geniesst 2 Tage in Heerlen (NL)

 

  v.l.n.r.: Sven, Heiko, Volker, Otto und Klaus

 

Ein entspanntes, sonniges und sehr kameradschaftliches WE mit anspruchsvollen Gegnern am Sonntag liegt hinter Klaus Weißenburg, Heiko Knechtel, Sven Schimmelpfennig, Volker Viezens und dem Autor dieses Artikels.

 

Start war Samstag 9 Uhr zum gemeinschaftlichen Einkauf unserer Verpflegung. Wir entschieden uns für "Ossobuco mit Gremolata" (Rinderbeinscheibe mit einem "Hauch" von gehackter Glattpetersilie mit geriebener Zitronenschale und "etwas" Knoblauch). Dazu Weißwein, Rotwein und weitere Zutaten. Frühstück für Sonntagmorgen wurde gleich mit eingekauft.

Die Fahrt nach Heerlen im T5 von Volkers Kumpel war flott und sehr bequem. Ankunft in Heerlen 14 Uhr.

Bei Sonnenschein und Bier wurden vor dem Naturfreundehaus die ersten Kugeln geworfen.

Gegen 17 Uhr (leichte Verzögerung durch ein noch anwesendes Filmteam) konnten wir unsere Abendverpflegung vorbereiten. Alle fassten mit an, unter dem Motto: "Viele Köche verfeinern das Fleisch."

  

 

 

 

 

 

 

4 kg Rinderbeinscheibe sollen im Bräter mit weiteren Zutaten ca. 3,5 Std. garen!!!

 

 

 

In der Zwischenzeit wurde, dann bereits unter "fast Flutlicht-Bedingungen", weiter Boule gespielt.

Und so konnten wir tatsächlich "bereits" um 21.30 Uhr unser gemeinsam zubereitetes Essen incl. frisch angemachtem Salat geniessen.

Es war herrlich lecker!

Gegen Mitternacht fielen alle zufrieden in ihre Betten.

 

 

 

 

8 Uhr Frühstück - natürlich draussen in der Sonne!

 

 

9:30 Uhr: Frühstück abräumen, Abwaschen, Klamotten packen, Auschecken, ins Auto und zur Boulehalle.

 

Ab 10:30 Uhr Boulespielen: Mannschaften aus Belgien, Deutschland und wer hätte es gedacht auch aus den Niederlanden waren unsere Gegner.

Spielmodus: Doublette, Triplette spielen parallel gegen insgesamt fünf Mannschaften, dabei wechselt die eigene Formation vor jedem Spiel nach vorgegebener Matrix.

Das erste Spiel ging gegen die "Altstadtfreunde Bonn" 0:2 verloren.

Das zweite Spiel gegen "KONGO" (DE) haben wir 2:0 gewonnen.

Das dritte Spiel gegen "Pelzer, Michel -Lüttich" endete 0:2.

Runde 4 gegen niederländische Gegner: 1:1, ebenso 1:1 im fünften und letzten Spiel gegen eine Mannschaft aus Krauthausen bei Düren (DE).

Da es bereits nach 19 Uhr war, beschlossen wir loszufahren, ohne die noch folgende Siegerehrung abzuwarten.

Vermutlich liegen wir mit unserem Gesamtergebnis im unteren Mittelfeld. Das aber nur am Rande erwähnt.

Viel wichtiger war der sehr gute Teamgeist während des gesamten Ausfluges. Es hat allen viel Spass gemacht.

Gerne nächstes Jahr wieder. Vielleicht mit 2 Mannschaften?

Otto Brenneke  10.03.15

 

 


  

17. Januar 2015 in Schüttorf

 

Gruppendritter in der Zwischenrunde A beim Hallencup

 

Mit dem TV Eintracht Lünern (NRW) , dem FC Schüttorf 09/1 als hervorragender Gastgeber und dem BC Ibbenbüren (NRW) trafen wir in der Zwischenrunde A auf die zu erwarteten starken Gegner. 

Die erste Begegnung gegen Lünern wurde knapp mit 2:3 verloren. Hier war ein Sieg möglich. Die Gründe der Niederlage werden wir versuchen im Training abzustellen.

Gegen den Gastgeber Schüttorf (Top-Verpflegung, sehr gute Vorbereitung und Durchführung - Danke an das Organisationsteam) konnten wir uns knapp mit 3:2 behaupten.

Die Abschlußbegegnung mit 0:5 gegen den BC Ibbenbüren (BL) sorgte bei uns allen für die nötige Ernüchterung.

Es ist gut gegen starke Mannschaften zu spielen, da man nur so erkennt, das es durchaus noch Potenzial nach oben gibt und das regelmäßige Teilnahmen an Landes- und Bundesturnieren für bessere Ergebnisse sorgen.

So reichte es trotz guter Laune und viel Spaß nur zu Platz 3 in der Gruppe A24.

Otto Brenneke, 21.01.2015

 

Top